4 Kommentare

  1. 1

    Matthias

    Hi Andi, schöner Spielbericht (keine Ankündigung, das Spiel war schon) mit ein paar Schönheitsfehlern .

    Olli gewinnt gegen Heinelt nach 0:2. Zur Verarbeitung von 2 Wochen Urlaub braucht es 2 verlorene Sätze, dafür konnte ich mich gegen Lindner mit 3:1 durchsetzen, während Olli gegen Müller das Spiel erst gar nicht unnötig verlängern wollte (0:3) um noch sicher zum Zählen zu kommen.
    Jetzt begreife ich aber auch, warum Du Deine Spiele in letzter Zeit immer 3:0 gewinnst – da kommt man wenigstens nicht mit den Sätzen durcheinander 🙂 🙂

  2. 2

    Hannes

    Hätte sich das (natürlich nur hypothetisch unterstellte) Taktieren denn gelohnt?
    Um wieviel ist das Nichtzählen denn teurer als ein 0:3?

  3. 3

    Olli

    Gar nicht. Ich habe nur verloren, weil Matthias mir sagte, daß er noch unbedingt gegen Martynkiewitz spielen möchte. Wer kann dem Amtsanmasser schon einen Wunsch abschlagen?

  4. 4

    andreas

    Hallo Matthias,
    ich kann mir in meinem ALter nicht mehr alles merken, und bei TT-Maximus waren die Spiele ja nicht mit Ergebnis eingetragen. Mit der leichten Unschärfe müsst Ihr leben.

    Hannes ,es ging um die Ehre nicht um Monetäres (sach ich jetzt mal so!. Und das mit Martynkiewitz hat sich ja auf jeden Fall gelohnt für die Mannschaftskasse! Also war das auf jeden Fall mannschaftsdienlich. Die Lanze muß ich für Olli brechen!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kirschenklopper ©2021