8 Kommentare

  1. 1
    Avatar

    Basti

    Wir sollten mit Äußerungen über Randebingungen in fremden Hallen vorsichtig sein, schließlich ist in LOH und RIT auch nicht alles 100%ig.
    Schlechte Stimmung kann auch hausgemacht sein. Was ist da los, liegts am neuen Mannschaftsnamen?
    Glückwunsch zum Sieg!

  2. 2
    Avatar

    norbert1111

    Ich liebe diesen partizipativen Ansatz, das bewußte Weglassen um Reaktionen zu bewirken, ist großes Tennis.
    Ich kam nicht aus Popptown sondern aus Duvenstedt und wäre gern pünktlich gewesen, gemäß dem Satz meiner Oma:” 5 Minuten vor der Zeit ist des Deutschen Pünktlichkeit!”
    Ging aber nicht! Ja, die Oststaffel bedeutet insbesondere bei Spielen unter der Woche extreme Fahrbelastungen, da aber der Münzwurf entschied, passt das schon, ist nur unter der Woche extrem grenzwertig.
    Zum Spiel: Wentorf als ehemaliges Aushängeschild des östlichen Randgebiets ist schon arg gebeutelt. Selbst den uns seit langen bekannten Spielern nervt die Hallensituation ungemein, aber sie müssen damit leben. Auf der anderen Seite finde ich die Art und Weise des Verhaltens als Gastgeber unschön und als ein Spiegelbild der Situation. Ein Spiel mit 2 Ersatzleuten aus einer paralell spielenden Mannschaft ist eh schon grenzwertig, dies aber nicht abzusprechen sondern nur mitzuteilen und somit automatisch die Abfolge der Spiele zu verändern, halte ich für eine neumodische Unsportlichkeit.Eigentlich wollte ich bei der Begrüßung noch einige Dankesworte an Zimmi richten, dies entfiel dann aber auf Grund der Stimmung. Als ich die korrekte Reihenfolge der Spiele anmahnte, wurde geantwortet: “Ihr wollt doch auch schnell nach Hause”. Nee, ich spiele Tischtennis, um ein wenig Sport in entspannter Umgebung zu treiben! Desweiteren hielten es unsere Gastgeber bis kurz vor Ende nicht für nötig, an ihrem Tisch zu zählen, Sitzgelegenheiten für den Zähler bereit zu stellen oder die im Schrank vorhandenen Zähltafeln zum Einsatz zu bringen. Jungs, das ist zwar nur Bezirksliga, aber eine erste Mannschaft, als Aushängeschild der Abteilung, sollte das besser können. Der Gipfel der Ungastlichkeit war, das THE 4 nach dem Spiel noch kurz in der Halle zusammen hockte und uns ohne Ansprache einfach das Licht ausgedreht wurde. Normal wäre, sich als Gastgeber dazu zu setzen und den eigenen Frust kund zu tun. Liebe Wentorfer, einige von Euch kennen wir schon lange, Ihr seid zu Recht genervt, versucht aber bitte trotzdem, ein Aushängeschild Eurer Abteilung zu sein und Eure Gegner angemessen als Gäste zu behandeln.

  3. 3
    Avatar

    @Basti

    Das mit der Stimmung haste nicht richtig verstanden, intern passt das bei den Old Boys featuring Florian momentan.

  4. 4
    Avatar

    Basti

    norbert1111, danke für die klärenden Erläuterungen.

  5. 5
    Olli

    Olli

    Ja, ein nicht nur spielerisch schwacher Auftritt der Gastgeber.
    Gastfreundlich geht anders. Gut war von uns, sich diesem Niveau nicht anzuschließen und zumindest “unseren” Tisch komplett zu zählen.
    Die eigene Unzufriedenheit sollte sich nicht Gast entladen.

  6. 6
    Avatar

    pille

    Eilbeck: Neuuun
    Wentorf: Nuuullll!
    Danke!

  7. 7
    Avatar

    Matthias

    Bitte!

  8. 8
    Avatar

    Florian

    Ich glaube die meisten von euch haben eine Sache gar nicht mitbekommen. Als wir Eilbeck: Neuuun. Wentorf: Nuuull anstimmten, ging die Nr. 4 von Wentorf mit ziemlich angepisstem Gesichtsausdruck und erhobenen MIttelfinger (in unsere Richtung) durch die Halle. Ein ironisches Lächeln konnte ich auf seinem Gesicht leider nicht erkennen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.