12 Kommentare

  1. 1

    ingo

    @Volker: Wenn du deiner Frau den Begriff nicht verraten hast, darf sie natürlich (ohne Tipps von dir) auch mitraten und sich ein Rätselrennen mit Jochen und dem Rest der Kirschenklopper liefern.

  2. 2

    Matthias

    Nicht dem Rest! Ich bin bei solchen Sachen raus. Die Rätsel von Ingo überfordern mich. ich löse lieber die Rätsel von Olli!
    zwei + 4 = Kästchen

  3. 3

    ingo

    Hier noch eine kleine Hilfe.
    Die folgende Lösung ist zwar mehr als naheliegend (wahrscheinlich grübeln einige von euch gerade genau in dieser Richtung) – aber leider völlig falsch:
    1) Waren wir lecker essen, haben wir ein FRIEDliches Lächeln auf den Lippen. –> FRIED
    2) Was haben alle gemeinsam, was eine Präposition ist:
    a) hat mehrere sonnenbrillEN auf (zugegeben nur schwer zu erkennen).
    b) singt gerade die Deutsche Hymne und somit ein ständchEN
    c) präsentiert in ihrer Haarpracht mehrere farbEN
    d) lächelt unter ihrern hübschen lockEN
    –> EN (Präpositionen gibt es auch in anderen Sprachen)
    3) in diesem Format haben wir einen “Schwan auf einem telleR”. Mit phonetisch meine ich, sollten wir alles in der Mitte streichen. –> SR
    4) Die Dame hat Augen so rotbraun wie ein EICHhörnchen. Tierisch wie wir sind, nehmen wir nicht den kompletten Nager. –> EICH
    5) Die Farben des Supermarktes zeigen symbolisch die Nationalflagge Ungarns. Links sehen wir das dortige Nationalgetränk: einen flying Hungaroo. Also englisch. –> HUN (abgekürzt)
    6) Eine coole Sau vermischt mit einem Politiker ergibt eine coole Politikersau, was so ziemlich das Letzte ist. Also das Letzte von dem witzbolD. –> D
    7) Alternative zur Bürstenbenutzung ist eine glatzE. Da muss noch etwas gestrichen werden und am Schluss sind wir phonetisch (womöglich vokalisch). –> E
    8) Wenn bei der Bibel etwas gestrichen ist, müssen wir auch bei der floRisTik etwas streichen. –> RT
    9) Der/die/das Stadt am WASSER. –> WASSER
    Lösung: Friedensreich Hundertwasser

  4. 4

    Florian G.

    Ingo, langsam mache ich mir ernsthaft Sorgen um dich!

  5. 5

    Matthias

    Kann man Das behandeln? Auf Krankenschein? Oder braucht man hier eine private Zusatzversicherung???

    Oh je: sieben x Kästchen = 56

  6. 6

    Matthias

    Glück gehabt! War richtig!!!!

    Die geht: Kästchen – eins = 4

  7. 7

    _Jochen

    Hier ist wohl Teamwork angesagt, ich poste mal ein paar Ideen.

    Zeile 1 tippe ich auf ein „T“

    Zeile zwei fangen wohl alle mit „AN“ an (kenne 1+3 nicht) , aber irgendwie ist das zu einfach. Vielleicht gibt es auch einen versteckten Hinweis von Ingo, daß es auch in ausländischen Sprachen Präpositionen gibt. Wird so aus einem AN ein AT oder EN?

    Zeile 3: Kwak die Ente? Duck? Ergäbe phonetisch ein „A“. Alternativ ist das Geflügel als Fast Food, meist als Chicken benannt, phonetisch ???

    Zeile 4: Das Schweigen der Lämmer, tierisch?? Die einzigen Tiere von Belang in dem Film sind die verpuppten Schmetterlinge, die haben aber mehr als 5 Buchstaben. The silence of the „LAMBS“ hätte 5 Buchstaben, aber mir fällt kein Tischennisbegriff rund um die lambs ein. Und so richtig tierisch ist das auch nicht, ich suche noch ein Adjektiv/Adverb.

    Zeile 5:halbvolles Glas auf dem Kopf, plus als Supermarkt symbolisch, und das alles auf 1 Buchstaben konzentriert. Sorry, null Ahnung.

    Zeile 6: Den ersten Typen kenne ich nicht, Peer und der Clown S, gespielt von Tim Curry. Das ganze auf 1 Buchstaben verdichtet  ich brauche kreatives Input

    Zeile 7: Alternatie zu Bürste ist Kamm. Ähm käme phonetisch in kämmen vor und ist durchgestrichen, es bliebe KEN, was auch 3 Buchstaben hat.

    Zeile 8: Bibel ohne AT gibt NT, hat aber einen Buchstaben zu wenig. Geranien ohne AT gibt keinen Sinn, Blumen ohne AT auch nicht und es bleibt auch noch die Frage, warum von der Bibel ein Hörbuch abgebildet ist…

    Zeile 9: ich tippe auf DEN aus Den Haag.

    TANA???????KEN???DEN
    TENALAMBS?KEN???DEN
    Also bei mir klingelt noch nix, wer bringt noch ein bißchen Input dazu und korrigiert Fehler?

  8. 8

    ingo

    @Jochen: Ein wackerer Anfang, den ich gerne mit einigen Hilfestellungen honoriere:

    1) Nix “T”. Wenn ich etwas Gutes gegessen habe, reibe ich mir den Bauch und sage genießerisch …

    2) Hier hast du am Anfang sehr gut gedacht. Es muss nicht immer alles so uneinfach sein.

    3) Das gelbe Tier ist eine Ente – die verstehen wir jetzt mal buchstäblich. Beim rechten Bild ist “das Format” wichtig: Wie nennt man das Leckerschmeckermenü auf dem Teller denn? Das hat einen Einflus auf die Ente.

    4) Die einzelnen Teibegriffe müssen nichts mit Tischtennis zu tun haben. Hier geht es um ein (erwachsenes) deutsches Tier.

    5) Beim Supermarkt ist entscheidend, welcher Markt (welche Marke/Kette) gemeint ist. Das dann als Symbol vorstellen und die Bedeutung vom Glasbild berücksichtigen: Das Glas steht dafür, dass nicht das Ganze (Symbol) vom rechten Bild gemeint ist.

    6) Der erste Typ ist nicht mal einen Dollar wert. Bei Peer nehmen wir mal die alternative Schreibweise seines Vornamens. Und der Clown steht für den deutschen Filmtitel.

    7) Den “Kamm” hast du schon ganz richtig erkannt. Was zu streichen ist, ist das, was man beim dargestellten Füllunwort oft nur raushört. Vokale ignorieren, und es müssen 3 Buchstaben übrig bleiben. Zugegeben: Dieser Teil ist etwas verwirrend (und nicht so geradeaus und vollkommen logisch wie der Rest).

    8) Die Bibel besagt nur, dass ein Teil gestrichen ist und nur ein Teil (welcher?) bleibt. Genauso soll auch vom rechten Bild nur der analoge Teil bleiben. Die Blumenart ist wichtig. Es sind aber keine Geranien.

    9) Dem “DEN” habe ich nichts hinzuzufügen.

  9. 9

    _Jochen

    Also gut, dann stehen Zeilen 1-5 für MANNSCHAFT (futtert Ihr im Steins nur und habt nie einen im Tee???)
    Beim Rest bin ich gerade noch dick am denken

  10. 10

    _Jochen

    Da wären wir: Mannschaftskameraden

    M nach dem Steins (ich find T viel passender)
    AN fangen Andrea und viele Andreasse mit an
    N NT als phonetische Ente, davon die Hälfte
    SCHAF als erwachsenes Lamm
    T ???
    S 50 PER CENT von ES
    KAM Kamm ohne m (ja, leicht verwirrend)
    ERA die letzten drei Buchstaben von Gerbera
    DEN aus Den Haag

  11. 11

    ingo

    Jiiippiieehhh – es ist gelöst. Jochen, du bist der Beste : )
    Zeile 5: Plus als Symbol, d.h. “+”. Davon (bildlich) nur die untere Hälfte: Das kann man als “T” sehen.

  12. 12

    ingo

    P.S.
    Wenn es dieses Mal zu schwierig war: Beschwert euch bei Volker. Der hat sich den Begriff schließlich ausgedacht 😉

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kirschenklopper ©2021