8 Kommentare

  1. 1
    Carlos

    Carlos

    Schade, dass es nicht gereicht hat zum Punktgewinn.
    Kopf hoch und weiter machen!

  2. 2
    Olli

    Olli

    So eine Überschrift kann nur jemand verfassen, der die einstigen Schlachten in der Lohe noch nicht mit erlebt hat. Letztendlich kann man aber herauslesen, dass die eigentliche Ursache für die Niederlage doch nicht in der Spielumgebung zu suchen ist, sondern eher die automatisch heiße Stimmung in der Lohe noch zu einem knappen Match verholfen hat. 😉

  3. 3
    Norbert

    Norbert

    Das Problem der Enge ist nicht zu beheben, die Kühle und die Feuchtigkeit sind nach 15 Min. Heizung wie weggeblasen, das Licht ist einzigartig gut, blendungsfreier als in der großen Halle. Der Boden ist indeed uneben, bückt Euch und justiert die Platten, die Sauberkeit ist ebenfalls justierbar, da gibt es so Geräte zur Reinigung, mit denen man nachhelfen kann.

  4. 4

    Basti

    Wir können nur froh sein, dass sich die Herren Baum, Raeder und Hermwille nicht ernsthaft verletzt haben!

  5. 5

    Jens

    Im Endeffekt fand ich es gar nicht so schlimm … wenn man aber nicht so elegant durch die Halle gleitet wie Basti, dann kann man sich schon mal im Ballwechsel bis zu den Wänden verirren, um dann verwundert festzustellen, dass kein Platz mehr ist, um auszuholen 🙂

  6. 6

    Marcelinho

    Jenser, du solltest imo nur noch in der Lohe spielen – anders kann dir dein weg-renn-drang nicht genommen werden 😛

  7. 7
    Red

    Red

    Bei 2 Spielern hab’ ich mitbekommen, dass sie sich derb hingelegt haben. Einer davon war leider ich.:-) Passiert ist nix. Glück gehabt. Gerade bei Baum hätte das allerdings gaaaaaaanz übel enden können. Zwischen Tischkante und Kopf war in dem Moment nicht soviel. Egal, drauf geschissen. Und dass Jens und ich im Laufe eines Ballwechsels gern’ auch mal über mehr Platz verfügen, ist auch kein Geheimnis. Wenn der Ball aber mal in einer Ecke verschwunden ist, kam anschl. der Staub der Jahrtausende mit zum Vorschein.:-) Der Spielverlauf war echt unglücklich, aber Basti hat es ja sehr gut beschrieben. 2 x hatten wir im Laufe der Saison das Glück auf unserer Seite und 2 x eben nicht. Den Arsch haben wir uns alle wieder aufgerissen und das ist die Hauptsache. Insofern haben wir uns, was den reinen Spielverlauf betrifft, nix vorzuwerfen.
    Kommenden Freitag möchte ich aber schon mit dem Team 2 Punkte einfahren. Und wenn’s ein 9:7 wird. Egal!
    Wir machen das schon!

  8. 8

    Matthias

    Ungeliebt und Lohe sind 2 Wörter, die in einem direkten Widerspruch zueinander stehen. Für mich ist die Lohe wie mein Wohnzimmer, in dem ich mich seit 35 Jahren sehr wohl fühle.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.