2 Kommentare

  1. 1
    Olli

    Olli

    Ein langer Freitagabend, wo die sympathischen Gäste sich einen nicht ganz unverdienten Punkt, am Ende hart erarbeitet hatten.
    Wir können damit leben, die 6.H. wird ihre Punkte und den Klassenerhalt auch ohne unsere Hilfe schaffen.
    Immer wieder gut bei den Gästen und auch uns kommen diese Koppelspiele mit Buffet und Getränken an. Dies wird sehr oft geschätzt und man unterhält sich auch noch nach dem Spiel gerne ausgiebig.
    Dieses sollte bei viel mehr Vereinen etwas Schule machen. Oft tritt man an, trifft auf schlechtgelaunte Gastgeber, macht sein Spiel, streitet sich womöglich noch und fährt dann mehr oder weniger glücklich (je nach Ergebnis) direkt nach Hause.
    Am Ende soll es doch egal sein, wie das Spiel endet, hauptsache man hatte einen schönen Wochenausklang bei sportlicher Betätigung.
    Vielleicht schaffen dies zukünftig (noch) mehr gastgebene Vereine?!

  2. 2
    Avatar

    Matthias

    Sag mal Olli, was hattest du am Mittag zu Essen. Hier sind ja Vokaleln genannt, die eigentlich nicht zu deinem Wortschatz zählen (sympathische Gäste; schönen Wochenausklang, usw.)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.